Ein wahrer Höllenjob

17. August 2013

Noch warm vom Höllenfeuer ist soeben „GESTORBEN UM ZU LEBEN“ im Buchhandel aufgetaucht. Autorin Margret Schwekendiek schildert in ihrem Episodenroman den alltäglichen Wahnsinn, mit dem ihre Freundin Samtara jeden Tag zu kämpfen hat. So eine Spukverwalterin hat wahrlich einen Höllenjob.

Klappentext:

Samtara organisiert seit Jahrhunderten die Hölle. Bürokratie, Ärger mit dem Chef und widerspenstige Geister tauchen dabei ebenso auf wie Parapsychologen, Rechtsanwälte und Menschen, die ihr das Leben schwer machen. Samtara, die in ihrem letzten Leben als Lucretia Borgia ein teuflisch gutes Leben führte, schüttet dem Leser ihr Herz aus, nimmt ihn mit auf ungewöhnliche Exkursionen, ärgert sich mit selbstgeschaffenen Bürokraten herum und genießt das Leben nach dem Tod doch irgendwie.

GESTORBEN UM ZU LEBEN ist der erste Band von Margret Schwekendieks Serie SPUKVERWALTUNG OHG, die unseren Lesern noch viele vergnügliche Stunden bescheren wird. Näheres gibt es wie immer auf unserer WordArt-Seite nachzulesen. Wer lieber gleich loslesen möchte, kann den Titel bei Amazonauf seinen Reader laden.

Comments are closed.